Comic-Lesung in der Stadtbibliothek

von redaktion

Die Comic-Künstler Felix Mertikat und Benjamin Schreuder lesen am Donnerstag, 15. Dezember, 19.30 Uhr im Café Lesbar in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz aus ihren Comics “Jakob” und “Steam Noir”.

Im vorigen Jahr erschien das Comic-Debüt der beiden Absolventen der Ludwigsburger Filmakademie: die Fabel “Jakob”. Die grafische Novelle, die Tod und Trauerarbeit aus Kindersicht zeigte, wurde zu einem der meist besprochenen Comic-Debüts des Jahres und mit dem Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse für das beste deutsche Newcomer-Werk ausgezeichnet. Im Oktober dieses Jahres ist die zweite Arbeit der beiden baden-württembergischen Comic-Künstler erschienen: das kafkaeske Fantasy-Abenteuer “Steam Noir”.

In der neuen Stadtbibliothek lesen die beiden Künstler, unterstützt durch den Ludwigsburger Theater-Schauspieler Dominik Weber, aus ihren Bänden und führen in die Entstehung eines Comics ein.

Karten zu 4, ermäßigt 2,50 Euro können reserviert werden:

* telefonisch unter 216-91100 oder 216-96527

sowie

* per E-Mail unter karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

Der Zeichenkünstler und Maler Felix Mertikat wurde 1983 in Esslingen geboren. Nach dem Abitur hat er sich erst einmal als Biologie-Student versucht, sich jedoch dann nach einem einjährigen Praktikum in einer Werbeagentur dafür entschieden, an der Filmakademie sein Glück zu versuchen. Während seiner Studienzeit hat er als Illustrator für verschiedene Projekte und Verlage gezeichnet und 2008 sein eigenen Rollenspiel auf den Markt gebracht: “Opus Anima”. “Jakob” ist seine erste Comic-Veröffentlichung. Er ist Mitbegründer des in Ludwigsburg ansässigen Crossmedia-Studios “Zeitland” und leitet dort die Grafik-Abteilung.

Benjamin Schreuder (1981 in Schongau/Oberbayern geboren) ist Drehbuchstudent an der Filmakademie Ludwigsburg und lieferte mit “Jakob” sein Comic-Debüt ab. Er ist ebenfalls einer der Gründer von “Zeitland”, wo er die Abteilung “Text und Story” leitet und an weiteren Graphic-Novel-Projekten mit Felix Mertikat arbeitet.

Schreibe einen Kommentar