Worlds Largest Classroom – Wir sind dabei ! Cisco Networking Academy

von redaktion

Cisco announced in February 2011, that its largest and most enduring corporate social responsibility program, the Cisco® Networking Academy®, has enrolled its 1 millionth concurrent student for the first time. In partnership with educational institutions, government administrations and community based organizations around the world, the Networking Academy delivers information and communications technology (ICT) education through effective in-classroom learning combined with innovative cloud-based curricula and tools to prepare students for careers in the 21st-century global economy.
Key Highlights:

The Networking Academy began in 1997 with 64 schools and has grown to become one of the “world’s largest classrooms” with 10,000 academies in 165 countries, and nearly 4 million students having participated in the program to date.
A pioneering example of cloud-based education delivery, the Networking Academy teaches students how to design, build, troubleshoot, and secure computer networks for increased access to career and economic opportunities in communities around the world. Students who complete the program often go on to secure entry-level career opportunities, participate in continuing education and achieve globally recognized career certifications.
Networking Academy courses are delivered in multiple languages through a cloud-based learning system. Courses are supported by classroom instruction, hands-on learning activities, and interactive online assessments that provide personalized feedback. Networking Academy instructors receive extensive training and support to help ensure a consistently-enriching learning experience for students around the world.

 

Seit Sommer 2011 sind die Beruflichen Schulen des IB am Standort Stuttgart – Mitte, Cisco Networking Academy.
IT-Fachkräfte sind gefragt und damit junge Leute schon in der Ausbildung neueste Netzwerktechnik lernen, kooperieren einige Berufliche Schulen in Baden Württemberg mit der Firma Cis­co. Unterstützt wird diese Zusammenarbeit seit zehn Jahren vom Land. Am Wochenende unterzeichneten das Land Baden Württemberg, Cisco und die Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Esslingen-Zell eine Verlängerung dieser Kooperation.

Die Feier der zehnjährigen Kooperation und Unterzeichnung der Verlängerung war gekoppelt mit einer Fortbildung für Lehrer. Anderthalb Tage lang informierten sie sich in Workshops über Themen wie „Dynamisches Routing mit Linux“ und „Neue Herausforderungen in der IT“. Herr Rank war einer von 75 Teilnehmern. „Wir geben unseren Schülern die Möglichkeit zukünftig, das CCNA-Zertifikat oder das IT-Essentials Zertifikat von Cisco zu absolvieren. Damit lernen sie die Netzwerkgrundlagen und wer ein solches Zertifikat in der Tasche hat, hat auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Chancen.“

Frank Mentrup, Staatssekretär des baden-württembergischen Kultusministeriums, vertrat bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung die Landesregierung. Er lobte die Zusammenarbeit mit Cisco, zumal die Informations- und Kommunikationstechnologie ein Zukunftsthema sei. Die steigenden Anforderungen an die Schulen könne die öffentliche Hand nicht aus eigener Kraft bewältigen, man brauche „intensive Kooperationen mit der Wirtschaft”.

An der Cisco-Networking-Academy nehmen in Baden-Württemberg 51 berufliche und allgemeinbildende Schulen teil, 6200 Schüler aus Baden Württemberg nutzten bislang das Angebot. Insgesamt sind 165 Länder mit über einer Million Teilnehmer in dieses Netzwerk eingebunden, erläuterte Cisco-Manager Maly und unterstrich auch in Esslingen stolz: „Das ist weltweit das größte Klassenzimmer.“

Cisco auf Facebook ……

 

 

Schreibe einen Kommentar