Bist du auch ständig im Netz?

von tera

Jeder dritte Deutsche geht nach eigener Aussage in jeder freien Minute ins Internet. Das ergab eine Studie im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom.

“Mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-Computer machen es möglich, überall und jederzeit online zu gehen”, erklärte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Inzwischen besitzt schon jeder dritte Bundesbürger ein Smartphone. Internetnutzer in Deutschland verbringen durchschnittlich 140 Minuten pro Tag online.
Ein Viertel dieser Zeit (23 Prozent) verbringen sie in sozialen Netzwerken wie Facebook, StudiVZ, Google+ oder Xing.

Geschlechterunterschiede spielen bei der Internetnutzung eine geringe Rolle: 36 Prozent der Männer gehen jede freie Minute online, bei den Frauen sind es 32 Prozent. Das Alter ist entscheidender: Junge Menschen im Alter von 14-29 Jahren surfen zu 55 Prozent bei jeder Gelegenheit. „Die junge Generation organisiert mit dem Internet zunehmend ihren gesamten Tagesablauf. Aber noch wichtiger ist die Pflege der sozialen Kontakte über das Netz“, sagte Kempf. Mit steigendem Alter nimmt die Intensität der Web-Nutzung ab. Unter den Senioren ab 65 Jahren verbringen nur etwa 7 Prozent jede freie Minute im Internet.

Quelle: Bitkom

Auch die berufliche Tätigkeit beeinflusst die Surf-Gewohnheiten. Knapp zwei Drittel (58 Prozent) der Schüler und Studenten sind jede freie Minute online. Es folgen die Berufstätigen (43 Prozent) und Hausfrauen (39 Prozent). Unter Arbeitslosen surft ein Drittel (34 Prozent) bei jeder Gelegenheit.

Auch Unternehmen setzen auf soziale Netzwerke.

Fast ein Drittel (32 Prozent) der deutschen Unternehmen setzt Facebook in der Kommunikation ein und betreibt dafür eine oder mehrere eigene Seiten in dem Netzwerk. Hohe Relevanz für die Wirtschaft haben ebenso die Netzwerke Xing, Google+, LinkedIn und die VZ-Netze. Soziale Netzwerke werden für den Kontakt zu Kunden, die Gewinnung neuer Mitarbeiter oder die Markenpflege genutzt.

Grundlage der Angaben ist eine aktuelle Studie des Hightech-Verbands BITKOM, die am Mittwoch vorgestellt wird. Mit der repräsentativen Umfrage wurde untersucht, wie und in welchem Umfang soziale Medien von Unternehmen eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar