Staatliche Modeschule Stuttgart präsentiert …

von Navi D. Wade

© Fotografin: Elisa Müller

Glückliche Absolventen, überaus stolze Schulleiterin, kreative Kollektion. Was diese Begriffe miteinander verbindet, wissen die Studentinnen und Studenten der Staatlichen Modeschule Stuttgart zu verstehen. Denn am vergangen Donnerstag und Freitag, den 12.-13. Juli, präsentierten die talentierten Absolventen ihre aus ca. 100 Kleidungsstücken bestehende Kollektion und Abschlussarbeit anhand einer Modenschau im Landesbank-Gebäude Stuttgart.

Als Inspiration besuchten die Studierenden der Modeschule die Herzstadt Europas, London. Dabei sammelten sie in den unterschiedlichsten Bereichen ihre Inspiration, die auf das Thema

Sampling moving streaming

zutrifft. Dabei ist nicht nur die heutige Zeit relevant, sondern auch die 80er und 90er Jahre, in denen Begriffe wie klassisch bis verrückt, schräg, skurril eine wesentliche Rolle spielten. Die ganze Kollektion ist geprägt von Eleganz und Femininität. Als eine weitere Inspiration von Gerhard Richter fusionierten die Studierenden die digitale Welt mit der Mode und brachten diese mystisch auf die Bühne. Als zusätzliches Highlight gab es Showteile, die Kunst und Mode vereinen, dabei bleibt die Aussage clean, geometrisch bis hin zur Abstraktion.

© Fotografin: Elisa Müller

Anschließend folgte eine Ansprache der Direktorin Sabine Dirlewanger, von der wir ebenfalls ein Interview im März auf dem Hugo Boss Award 2012 bekamen. Sie begrüßte die Gäste und erklärte, wie das Abendprogramm gestaltet sein würde. Die Absolventin Janina wandte sich auch an die Gäste und machte eine Einführung mit dem Thema “sampling moving streaming” zur anschließenden Modenschau.

Ohne große Reden ging es auch schon los, die Studierenden stellten ihre Kollektion in musikalischer Begleitung von DJ Charls Drum, der ebenfalls auf der Aftershow-Party ab 22 Uhr auflegte. Unter dem Hauschoreographen des Stuttgarter Balletts präsentierten die top-gestylten Models ihre Kleidungsstücke (in der Galerie unten sind Teile dieser Modenschau beigefügt). Insgesamt gab es pro Show vier Themen, neben den Absolventen hatten die Studierenden, die nächstes Jahr ihren Abschluss machen, ebenfalls die Chance, das Gefühl hautnah zu erleben. Anwesend waren auch die Hugo Boss Gewinnerinnen Nadine Ladig, Kristina Herter und Leonie Stetter.

Nadine Ladig Erstplatzierte des Hugo Boss Award 2012

Kaum zu glauben das wir schon fertig sind, wir haben uns doch gerade erst kennengelernt“, antwortete eine Absolventin der Staatlichen Modeschule.

Nach der Modenschau folgte eine Aftershow-Party mit einem Buffet, an dem die Gäste sich nach dieser aufregenden Show stärken und genüsslich unterhalten konnten. DJ Charls Drum legte bis ein Uhr nachts auf, aber dann war auch Schluss. Alle Studierenden und Gäste verabschiedeten sich und bereiteten sich auf den nächsten Tag vor, denn diese Modenschau fand am Freitag, den 13. Juli mit drei Vorstellungen statt. Das Programm war bei allen Vorstellungen gleich, die Aftershow-Party wurde letztendlich von 22 Uhr bis vier Uhr statt bis ein Uhr ausgedehnt. Dies zurecht, denn die letzte Hürde überwunden zu haben, war für die Studierenden ein tolles Gefühl und dies wirkte sich auf die aufgelockerte Stimmung aus.

Alles in allem wünschen wir den Absolventinnen und Absolventen der Modeschule viel Erfolg für das weitere Berufsleben und alles Gute!

Informations- und Bildmaterial von Navi D. Wade und Elisa Müller, Fotografin die in Kooperation mit der staatlichen Modeschule Stuttgart am Bericht mitbeteiligt war.

Film auf youtube:

Navi D. Wade


Schreibe einen Kommentar